Ausbildung Kranken- und Altenpfleger

Die theoretische Ausbildung umfasst laut Gesetz 800 Stunden in 8 Lernbereichen:

1. Theoretische Grundlagen in das pflegerische Handeln einbeziehen

2. An der personen- und situationsbezogenen Pflege mitwirken

3. Handeln in Notfällen, Erste Hilfe

4. Kommunikation in der Pflege

5. Gesundheitsförderung und Prävention, Rehabilitation

6. Kranke und alte Menschen bei der Lebensgestaltung unterstützen

7. Institutionelle und rechtliche Rahmenbedingungen beim pflegerischen Handeln berücksichtigen

8. Berufliches Selbstverständnis entwickeln

Die Praxis umfasst min. 1400 Stunden, die je nach Einrichtung teilweise in Außeneinsätzen absolviert werden müssen

· Stationäre Pflege (14 Wo.)

· Krankenhaus (14 Wo.)

· Ambulanter Bereich (6 Wo.)

· zur Verteilung (1 Wo.)



Zugangsvoraussetzungen

gesundheitliche Eignung, Hauptschulabschluss oder ein gleichwertiger Bildungsstand
oder eine mindestens zweijährige berufliche Tätigkeit in der Alten- oder Krankenpflegehilfe
in einem Krankenhaus oder in zugelassenen Pflegeeinrichtungen

Zielgruppe:
Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in der Pflege sowie Arbeitsuchende

Kosten
Die Maßnahmekosten sind über einen Bildungs-gutschein der Agentur für Arbeit/ Jobcenter förderfähig.

Abschlussprüfung
Die Abschlussprüfung umfasst einen mündlichen und praktischen Teil und
wird vor dem Landes-prüfungsamt für Heilberufe M/V abgelegt.

Individuelle Ausbildung erhalten sie bei uns im AUZ:
• in 2 Klassenräumen mit modernen Medien, wie z.B. interaktive Tafel, Beamer,
Videotechnik und Overheadprojektor

• im gut ausgestatteten Medizinkabinett

• in diversen Gruppenarbeitsräumen,

• im Computerkabinett mit vernetzten, internetfähigen Arbeitsplätzen

• mit vielseitigem Übungsmaterial, Fachliteratur, Arbeitsblättern und PC - Lernprogrammen

Für ihr leibliches Wohl steht eine umfassende Pausenversorgung zur Verfügung!


Flyer hier